Ruhr Nachrichten vom 7.1.2021

Dumm gelaufen…

Ein Jahr ist es her, dass die U-Bahn eine Vollbremsung* machte und ich mit samt meines Rollstuhls in der Bahn umgekippt bin. Seitdem hat sich nichts geändert. Versteht mich nicht falsch, für mich schon. Ich erlitt einen Schulterbruch, schlug mir ordentlich den Kopf an und brach mir einen Wirbel. War ich vor diesem Unfall trotz meines Rollstuhls noch weitgehend unabhängig, so bin ich jetzt ständig auf Hilfe angewiesen. Doch bei der Stadtbahn hat sich nichts geändert. Die Wagen haben weiterhin keine rollstuhlgerechten Plätze. 

Saskia-busch-kinzell-in-der-u-bahn

Damit ich mich wenigstens festhalten kann stelle ich mich für gewöhnlich schräg vor den Sitz, der für Menschen mit Einschränkungen vorgesehen ist. Bei einer Vollbremsung hat man allerdings keine Chance. Das wiederum habe ich gelernt. Dabei wäre eine Lösung so einfach. Es wäre ein Leichtes und mit geringem Kostenaufwand möglich, Gurte an einigen Sitzen anzubringen, mit denen man den Rollstuhl einhaken könnte. Quasi Spanngurte zur Sicherung. 

Neue U-Bahn mit extra Platz für Rollis

u-bahn-sitz-an-dem-mit-einem-selbst-mitgebrachten-gurt-der-rolli-festgemacht-wurde
Der U-Bahnsitz an dem mit einem selbstmitgebrachten Gurt der Rolli festgemacht wird.

Jetzt könnte man ja sagen, die U-Bahnen der Linie U41 sind alles ältere Modelle, in den neuen Bahnen ist alles besser. Tatsächlich, in den neuen Bahnen ist mehr Platz und es gibt extra einen Platz für Rollstühle. Sogar mit Haltewunschknopf für Rollstuhlfahrer. Blöd ist jedoch, dass weit und breit kein Griff zum Festhalten ist –sonstige Sicherungen Fehlanzeige.

Selbst ist die Frau! Wie man so schön sagt. In diesem Sinne bringe ich meinen eigenen Gurt mit und lasse den Rolli von meiner Hilfe am Sitz festmachen. Da trifft es sich gut, dass ich nun ständig eine Hilfe bei mir haben muss…

*Übrigens, der Fahrer des Pkws, der die Vollbremsung ausgelöst hat, beging Fahrerflucht. Er konnte nicht ermittelt werden. Die Ermittlungen wurden von der Staatsanwaltschaft eingestellt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.